Hochzeitsreise und Flitterwochen auf Sansibar | Hochzeitsfotograf Sansibar

Hochzeitsreise oder Flitterwochen auf Sansibar

Eure Flitterwochen möchtet ihr auf Sansibar verbringen? Eure Hochzeitreise soll nach Tansania gehen? Da habt ihr eine wirklich gute Entscheidung getroffen! Tansania und die davorliegende Trauminsel sind eine perfekte Kombination aus Abenteuer und Strandurlaub und ideal für Flittterwochen oder eine Hochzeitsreise geeignet. Die Temperaturen auf Sansibar sind konstant zwischen 20-35 Grad und ihr habt im Durchschnitt 6-8 Stunden Sonne pro Tag.

 

Bei der Wahl eurer Reisezeit solltet ihr allerdings auf die beiden Regenzeiten achten. Die kleine Regenzeit ist von November bis Dezember. Hier wechselt das Wetter teilweise mehrmals täglich und es kann zu kurzen Regenschauern kommen. In der großen Regenzeit von März bis Mai regnet es häufiger, teils stäker und die Luftfeutigkeit ist wesentlich höher. Unsere Erfahrung hat allerdins gezeigt, dass man auch in der Nebensaison sehr viel Glück mit dem Wetter haben kann und zusätzlich noch ein echtes Schnäppchen macht.

 

Hochzeitsfotograf Sansibar

 

Safari in Tansania

 

Egal zu welcher Zeit ihr auf Sansibar seid, eine Safari darf auf keinen Fall fehlen. Es gibt mehrere Möglichkeiten aufs Festland nach Tansania zu gelangen. Neben der Fähre ist der schnellste Weg das Flugzeug. Dieses bringt euch über Daressalam in fast alle Nationalparks wie den Serengeti-Park, nach Arusha oder Selous. Wir haben uns für letzteren enschieden und waren mit der Entscheidung und dem Preis-/Leistungsverhältnis überglücklich. Allerdings dürft ihr nicht die Big Five (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe, Leopard), denn Nashörner sind leider selten geworden und Leoparden von Natur aus sehr scheu. Aber vielleicht habt ihr ja Glück. Für eine 3-Tägige Safari müsst ihr inkl. Flug und Unterkunft übrigens mit etwa 600-800 EUR pro Person rechnen.

 


 

Unterkünfte: Hotels und Gästehäuser auf Sansibar

 

Unterkünfte, Hotels und Gästehäuser gibt es viele auf Sansibar oder in Tansania. Egal ob drei oder fünf Sterne, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Aber auch hier gilt: Es gibt keinen deutschen Standard, zumindest nicht in den niedrigeren Preisklassen. Es kann also durchaus mal vorkommen, dass der Strom weg ist oder kein Wasser zum Duschen da ist. Dies sollte euch natürlch in den Luxushotels nicht passieren.

 

Da wir gerne mehrere Dinge anschauen, haben wir uns auf Sansibar für mehrere, kleinere Unterkünfte entschieden. Im Süden der Insel haben wir uns für die Dolphin Safari Lodge (Bild unten) entschieden. Ein kleine Lodge die familiär von zwei Franzosen geführt wird. Besonders gut haben uns hier die gemeinsamen Abendessen mit allen Gästen gefallen. Bei unserem zweiten Stopp in Matemwe waren wir in der Maji Lodge. Diese hat uns ebenfalls sehr gut gefallen, durch die wenigen Gästezimmer kam man mit anderen Gästen schnell ins Gespräch - und man fühlte sich schnell wie Zuhause. Die Lodge wird von zwei Polen geführt, die ebenfalls nach Sansibar ausgewandert sind. Matemwe ist etwas touristischer und man findet entlang des Strandes einige tolle Restaurants und weitere Hotels. Empfehlen können wir euch hier das Mohammed's Restaurant (ein Insider-Tipp), Zanzibar Bandas und Seles Bungalows.

 

Wer ist etwas luxoriöser mag ist in einem der 4- und 5-Sterne-Hotels richtig. Vor ort konnten wir uns schon von der Exklusivität des Tulia Zanzibar Unique Beach Resorts überzeugen und die tolle Anlage des ZanziResort testen. Ebenfalls empfehlenswert ist das Essque Zalu Zanzibar in Nungwi. Wie ihr seht, für jeden Geschmack und Geldbeutel ist hier etwas dabei.

 

Hochzeitsfotograf Sansibar